Donnerstag, 8. Dezember 2016

Aquaroma im klinischen Härtetest

Aquaroma der Firma Neumond, Raisting sind 100 % naturreine ätherische Öle, die in Weingeist gelöst und mit Meersalz und Bergquellwasser versetzt sind, um eine optimale Duftentfaltung zu erzielen.

Im representativen Bereich einer Station benötigen wir einfache, effiziente, hygienische, günstige und zeitsparende Methoden der Raumbeduftung, die auch die Optik ansprechen.

So testen wir zur Zeit die Variante mit einem Bambus-Dekohalter mit Holzstäbchen und verschiedenen Duftmischungen.

Bambus-Dekohalter für Aquaroma-Flaschen

Rosengarten - Aquaroma
Aquaroma Clean Air bio

Der Duftkeramik "Kubus" - der bis zu 3 Wochen vorhält - ist eine weitere Variante - wobei hier die hygienischen Bedingungen etwas anders sind - bedingt durch die Keramikblüte.

Duftkeramik-Kubus weiß mit Blüte
Ich bin schon sehr gespannt, welche Erfahrungen wir hier sammeln können.

Die Erfahrungswerte werde ich Euch in einem nachfolgenden Post präsentieren.

Happy aromanursing!

Eure Monika

Neues Outfit für das "Erfrischungsspray" von Bombastus

Rose und Lavendel sind eine tolle Kombination, als Raumduft oder Körperspay und werden als Fertigprodukt bereits seit 1904 u.a. sehr erfolgreich zur Fiebersenkung eingesetzt.

Das sog. "Erfrischungsspray" von Bombastus hat ein optisches "Makeover" erfahren - wie ich finde - ein tolles Design.

Auf der Intensivstation wende ich es zur Unterstützung bei Fieber an. Als Hautspray aufgetragen - so dass keine großen Tropfen entstehen - auf die Extremitäten oder den Rumpf.

Im Gegensatz zur klassischen Pfefferminze - entsteht zwar Verdunstungskälte, aber kein Kälteempfinden.

Weitere Einsatzgebiete: zur Entspannung tagsüber oder Schlafunterstützung.

Für Berufstätige ein "Must have" - für den Aktenkoffer oder die Handtasche - um sich bei heißen Temperaturen eine duftende Erfrischung zu gönnen oder während oder nach einem stressigen Arbeitstag sich kleine duftende Oasen der Ruhe zu schaffen.

Happy aromanursing!

Euren Monika

Dienstag, 11. Oktober 2016

Die AROMAPFLEGE-FRAGE DER WOCHE - NR. 2: Schluckstörungen im geriatrischen Bereich


Die  "AROMAPFLEGE-FRAGE DER WOCHE" - für interessierte Köpfe aus der Aromapflege-/Aromatherapie-Praxis.

Die Fragen vertiefen das Wissen im Bereich der AP/ATH und sollen natürlich auch Spass machen und Freude am Nachforschen. Die Antworten findet Ihr in den gängigen Fachbüchern oder im Internet im englisch- und deutschprachigen Raum. Ihr könnt auch auf meiner Facebook-Seite von Monika Volkmann oder AROMAPFLEGE-FORUM DEUTSCHLAND diskutieren und Euch gemeinsam bei der Antwort-Findung unterstützen.



AROMAPFLEGE PRAXISERFAHRUNGEN PUR: Krautig - Rot - erfrischend - mit großer Wirkung

 
Kräuterextrakte - ätherische Öle und Inhalation mit NaCl 0,9%ig haben den durchschlagenden Erfolg gebracht.
















Donnerstag, 14. Juli 2016

Die neue AROMA-PFLEGE-FRAGE DER WOCHE - Nr. 1 zur Cistrose

Die  "AROMAPFLEGE-FRAGE DER WOCHE" - für interessierte Köpfe aus der Aromapflege-/Aromatherapie-Praxis.

Die Fragen vertiefen das Wissen im Bereich der AP/ATH und sollen natürlich auch Spass machen und Freude am Nachforschen. Die Antworten findet Ihr in den gängigen Fachbüchern oder im Internet im englisch- und deutschprachigen Raum. Ihr könnt auch auf meiner Facebook-Seite von Monika Volkmann oder AROMAPFLEGE-FORUM DEUTSCHLAND diskutieren und Euch gemeinsam bei der Antwort-Findung unterstützen.




Mittwoch, 13. Juli 2016

Mückenalarm - Teil I

Bis jetzt bin ich von Mückenstichen verschont geblieben. Doch neulich hat mich eine Mücke am Fingergrundgelenk gestochen und nach 1 Tag waren die ersten Entzündungszeichen mit Schwellung, Rötung, Überwärmung, Funktionseinschränkung und Schmerzen im Gelenk zu verzeichnen.
Erstaunt war ich über das Ausmaß des Mückenstiches und die verzögerte Reaktion.

Das ist während der Arbeit eine sehr ungünstige Stelle, da ich mir vielmals am Tag die Hände desinfiziere und Handschuhe trage.

Um das Ganze schnell und problemlos zur Abheilung zu bringen, habe ich - bedingt durch die Arbeit - 3 x am Tag mit der FM Sedative Original Bombastus lokal eingerieben und danach ein Arhama-Salben-Pflaster - 3 mm dick aufgeklebt und immer wieder mit einem neuen Einmalhandschuh abgedeckt.

Erfolgsduo nicht nur beim Mückenstich.
Wichtig war noch, dass ich nicht gekratzt habe in der ganzen Zeit - so dass es besser abheilen konnte.

3 Tage hintereinander habe ich diese Variante wiederholt und die Rötung hat sich schnell zentriert und es wurde schmerzärmer an der betroffenen Stelle. Solange die Rötung noch zu sehen war, habe ich das Pflaster dann noch 1x in 24 Stunden gewechselt.

Fazit - eine schnelle und einfache Variante um den etwas entarteten Mückenstich zu versorgen.

Jetzt propiere ich gerade veschiedenen Varianten der Mückenstichprophylaxe aus - darüber im nächsten Blog mehr.

Happy Aromanursing!

Eure Monika